Fachbereich Physik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Hörsaal der Physik

Rückblick Probestudium 2016

          Zutritt erlaubt!

Physik-Probestudium der Universität Osnabrück vom 21.-23.3.2016

80 Probestudierende durften sich beim Physik-Probestudium 2016 eingehend dort umschauen, wo sonst nur Wissenschaftler und Studierende zu Abschlussarbeiten arbeiten: in den Hightech-Forschungslaboren des Fachbereichs Physik der Universität Osnabrück. Hier war der Zutritt  ausdrücklich erlaubt, und die in den Laboren forschenden Wissenschaftler standen gerne zur Verfügung, um ihre Arbeiten zu erläutern und Fragen zu beantworten.

Nach oben

Vorlesung Experimentalphysik

Dies war nur eines von vielen Highlights auf dem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm des Physik-Probestudiums, bei dem sich vor allem Oberstufenschüler ausführlich über die Möglichkeiten eines Physikstudiums informieren konnten. Mehr noch: mit echten Vorlesungen des Grundstudiums Physik und Original-Versuchen aus dem Laborpraktikum konnte Physikstudium hautnah erlebt werden.  

Nach oben

Laborpraktikum

Es gab ungemein viel zu entdecken: den Unicampus, die mehrfach preisgekrönte, nagelneue Mensa, Hörsaalfeeling. Gespräche im Probestudium-Café mit ebenfalls physikbegeisterten Kommilitonen, mit Physikstudenten und ebenso mit Wissenschaftlern und Professoren.  Dazu Informationsveranstaltungen und sogar eine realistische Rechenübung, die zu vielen Physik-Vorlesungen als Pflichtveranstaltung hinzukommt.

Nach oben

Kaffeepause

Obwohl das Physik-Probestudium darauf ausgelegt ist, ein Physikstudium möglichst realitätsnah abzubilden und dicht komprimiert möglichst viel Physik zu bieten, kam der Spaß nicht zu kurz. Was wichtig ist, denn schließlich opferten die Probestudierenden drei Tage ihrer Osterferien für diese Studieninformation. Drei Tage, die sich lohnen, wie die Abschlussumfrage ergab: die weit überwiegende Mehrheit der Probestudierenden kann das Probestudium ohne Einschränkung weiterempfehlen. Das gilt übrigens auch für diejenigen Probestudierenden, die sich schließlich nicht für, sondern gegen ein Physikstudium entschieden.

Nach oben

Gefoerdert_von