Fachbereich Physik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Berichte

Graduiertenkolleg 695 Abschlussbericht 2001 - 2009

Bericht Promotionsprogramm

Promotionsprogramm Bericht 2002 - 2004

Promotionsprogramme

Am Fachbereich Physik können sehr gute Absolventen von
Master- oder Diplomstudiengängen in Physik, Chemie, Biophysik oder einem
verwandten Gebiet in einer Vielzahl von Forschungsprojekten promovieren.
Thematisch zusammenhängende Projekte sind in mehreren Promotionsprogrammen
zusammengefasst, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und vom Land
Niedersachsen gefördert werden.

Graduiertenkolleg 695 "Nichtlinearitäten optischer Materialien"

Das Graduiertenkolleg 695 "Nichtlinearitäten optischer Materialien" dient der
forschungsorientierten Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem
aktuellen und expandierenden Wissenschaftsgebiet der für optische Anwendungen
interessanten Materialien. In einem exzellenten, durch internationale
Kooperationen geprägten Arbeitsumfeld wird den Kollegiatinnen und Kollegiaten
die Möglichkeit geboten, Spezialkenntnisse zu erwerben und zügig zu promovieren.

Mehr Details

Promotionsprogramm des Landes Niedersachsen "Synthesis and Characterisation of Surfaces and Interfaces assembled from Clusters and Molecules"

Das Promotionsprogramm "Synthesis and Characterisation of Surfaces and
Interfaces assembled from Clusters and Molecules" ist ein Doktorandenkolleg des
Landes Niedersachsen. Elf Stipendiaten aus der Biologie, der Chemie und der
Physik forschen an Themen aus dem Bereich der niedrigdimensionalen Materialien.
Dabei ist die Promotion eingebettet in ein exzellentes Forschungs- und
Lernumfeld, das dem Erwerb umfangreicher Kenntnisse und Fähigkeiten dient und
eine zügige Promotion ermöglicht.

Mehr Details

Promotionsstudiengang "Advanced Materials"

Der Studiengang hat das Ziel, Promovenden effizient in ihrer Arbeit zu unterstützen und damit zu einer Verkürzung ihrer Promotion beizutragen. Angestrebt werden Promotionszeiten von 3 Jahren. Die Lehrveranstaltungen des Studiengangs vermitteln einerseits vertiefte fachliche Kenntnisse, andererseits viele für Dissertation und Beruf immer wichtiger werdende Soft Skills.

Zentrum für Promovierende an der Universität Osnabrück (ZePrOs)

Das Zentrum für Promovierende an der Universität Osnabrück (ZePrOs) ist eine Einrichtung der Universität Osnabrück, die als Dachorganisation erstmalig die Promovierenden der Universität aller Fachbereiche vereint und damit die gesamte forschungsorientierte Doktorandenausbildung vernetzt. ZePrOs bietet allen Promovierenden speziell auf ihre Erfordernisse zugeschnittene Qualifikationsangebote an, welche auf die Optimierung ihrer wissenschaftlichen Arbeit und auf den Erwerb arbeitsmarkt-relevanter Kompetenzen zielen. Mit der kostenlosen Aufnahme in das ZePrOs-Programm erhalten die Promovierenden zusätzlich zur fachlichen und inhaltlichen Betreuung in ihrer Arbeitsgruppe eine gezielte individuelle Förderung während der gesamten Promotionsphase durch eine fachnahe promovierte Koordinatorin.

Mehr Details