Fachbereich Physik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Informationen für Studierende aus dem Ausland

Der Fachbereich Physik strebt eine Erhöhung der Zahl der internationalen Studierenden und Doktoranden an.

Die Informationsstelle Internationales erteilt fachspezifische Erstinformationen für internationale Studierende und Doktoranden zu Studium und Promotion in Osnabrück; die weiterführende Beratung erfolgt im Studierendensekretariat (Fragen rund um Bewerbung, Zulassung und Einschreibung) und im Akademischen Auslandsamt (allgemeine Fragen wie beispielsweise Wohnen, Aufenthalt und Kulturprogramm).

Darüber hinaus sind im Fachbereich zwei Lehrkräfte für besondere Aufgaben tätig, die besonders intensiv auf die fachbezogenen Verständnisprobleme der Studierenden eingehen.

Die Antworten auf die häufigsten Fragen (FAQ) zum Studium an der Universität Osnabrück finden Sie hier.

Kontakt und Informationen

PD Dr. Armen Mulkidjanian
Internationalisierungsbeauftragter

Barbarastraße 7
49076 Osnabrück
 Raum: 32/316
Telefon: 0541 969-2698
Email 
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Arbeitsgebiet: Erstinformation für Studierende des Fachbereichs Physik zum Studium und Praktikum im Ausland; Erstinformation für internationale Studierende und Doktoranden zum Studium im Fachbereich Physik;

Kontakt und Informationen

Prof. Dr. J. Wollschläger
Studiendekan


Barbarastraße 7
49076 Osnabrück
Raum 32/232
Telefon: 0541 969-2651

Email
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Internationale Kooperationen des Fachbereichs Physik

Patneruniversitäten des Fachbereichs

Der Fachbereich Physik ist an verschiedenen Hochschulpartnerschaften der Universität Osnabrück aktiv beteiligt. Zudem bestehen vertraglich vereinbarte Kooperationen mit folgenden Institutionen:

  • University College London, Großbritannien
  • Institut für Metallphysik der Russischen Akademie der Wissenschaften, Jekatarinenburg, Russland

 Bilaterale Kooperationen

In den Forschungsgruppen werden zahlreiche internationale Kontakte gepflegt:

Europa

iNANO at Aarhus University, Aarhus, Dänemark (Prof. M. Reichling)
Ecole Polytechnique, Paris, Frankreich (Prof. P. Maass)
Université de Lorraine, Nancy, Frankreich (Prof. M. Imlau)
Centre Interdisciplinaire de Nanoscience, CINAM, Marseille, Frankreich (Prof. M. Reichling)
University College London, Großbritannien (Prof. H.-J. Steinhoff)
University of Hull, Großbritannien (Dr. K. Küpper)
Universität Utrecht, Niederlande (Dr. K. Küpper)
Universität Wien, Österreich (Prof. M. Imlau)
Uniwersytet Warszawaski, Warschau, Polen (Prof. P. Maass)
Schlesische Universität Kattowitz, Polen (Prof. J. Wollschläger, Dr. K. Küpper)
Jagiellonian University, Krakau, Polen (Prof. M. Reichling)
M.V. Lomonosov Universität, Moskau, Russland (Prof. H.-J. Steinhoff, PD Dr. A. Mulkidjanian)
A.N. Frumkin Institut für Elektrochemie und Physikalische Chemie der Russischen Akademie der Wissenschaften, Moskau, Russland (PD Dr. A. Mulkidjanian)
IOFFE Physical Technical Institut, St. Peterburg, Russland (Prof. M. Imlau)
Vinogradov Institute of Geochemistry, Irkutsk, Russland (Prof. M. Reichling)
Institut für Metallphysik der Russischen Akademie der Wissenschaften, Jekaterinburg, Russland (Dr. K. Küpper)
Babes-Bolay Universität; Cluj, Rumänien (Prof. H.-J. Steinhoff)
Chalmers University, Göteburg, Schweden (Prof. P. Maass)
Universitat de Barcelona, Spanien (Prof. P. Maass)
Universitá Autonom Madrid, Spanien (Prof. M. Reichling)
CSIC Instituto de Catálisis y Petroleoquímica, Madrid, Spanien (Prof. M. Reichling)
Karls-Universität, Prag, Tschechien (Prof. P. Maass)
National Academy of Sciences, Physics Institute, Kiev, Ukraine (Prof. M. Imlau)
Wigner Institut, Budapest, Ungarn (Prof. M. Imlau)

Kanada/Vereinigte Staaten von Amerika

University of British Columbia, Vancouver, Kanada (Prof. P. Maass)
University of Mannitoba, Vinnipeg, Kanada (PD.Dr. A. Mulkidjanian)
Boston University, Maachusetts, Vereinigte Staaten von Amerika (Prof. P. Maass)
Iowa State University, Vereinigte Staaten von Amerika (Prof. P. Maass)
National Center for Biotechnology Information, National Institutes of Health, Bethesda, Vereinigte Staaten von Amerika (PD Dr. A. Mulkidjanian)
Ohio University, Ohio, Vereinigte Staaten von Amerika, (Prof. M. Imlau)
Rutgers University, New Jersey, Vereinigte Staaten von Amerika (Prof. J. Gemmer)
The University of Utah, Salt Lake City,. Vereinigte Staaten von Amerika (Prof. M. Reichling)

Vorderasien/Asien

TEDA Applied Physics School, Nankai University, Nankai, China (Prof. M. Imlau)
Sharif University, Teheran, Iran (Prof. P. Maass)
Tel Aviv University, Israel (Prof. P. Maass)
Tokyo Institute of Technology, Yokohama, Japan (Prof. P. Maass)
Osaka University, Japan (Prof. P.Maass, Prof. M. Reichling)
National Institute for Material Science, Tsukuba, Japan (Prof. M. Reichling)
Kanazawa University, Japan (Prof. M. Reichling)

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Leitern der Forschungsgruppen.

 

Fördermöglichkeiten